Becherglas 250 ml, niedrige Form, DURAN®

Becherglas 250 ml, DURAN®, niedrige Form mit Ausguss und Teilung.

Artikelnummer: 780511

Lieferzeit: 2-3 Tage

Verfügbarkeit: Auf Lager

8,71 €
Inkl. 19% USt., zzgl. Versandkosten
  • Kaufen Sie 10 zum Preis von je 5,81 € und sparen 34%
DWK Life Sciences

Haben Sie Fragen zu diesem Produkt?

Unser Kundenservice steht Ihnen Montag - Freitag von 8:00 - 17:00 Uhr telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

+49 (0)271 382035

E-Mail senden

Artikelbeschreibung
Details

Becherglas 250 ml aus DURAN®-Glas. Der Becher hat eine niedrige Form und verfügt über Ausguss und Teilung.

Das Becherglas aus DURAN® bietet eine sehr gute chemische Resistenz, inertes Verhalten, eine hohe Gebrauchstemperatur, minimale Wärmeausdehnung sowie die hierdurch bedingte hohe Temperaturwechselbeständigkeit. Dieses optimale physikalische und chemische Verhalten prädestiniert DURAN® für den Einsatz im Laborbereich sowie für großtechnische Anlagen im chemischen Apparatebau. Darüber hinaus gilt es als technisches Universalglas in allen weiteren Anwendungsbereichen, in denen extreme Hitzebeständigkeit, Temperaturwechselbeständigkeit, mechanische Festigkeit sowie außergewöhnliche chemische Resistenz gefordert werden.

Die Eigenschaften des DURAN® Becherglases entsprechen den Vorgaben der ISO 3585. Gegenüber anderen Borosilikat 3.3 Gläsern zeichnet sich DURAN® durch eine außergewöhnlich konstante, technisch reproduzierbare Qualität aus.

Das DURAN® Becherglas hat eine leicht ablesbare Graduierung und ein großes Schriftfeld zur einfachen Kennzeichnung. Das Druckbild ist eingebrannt und daher sehr lange haltbar. Mit Ausguss für sauberes Arbeiten. Aufgrund der Wandstärkenverteilung ist das Becherglas ideal zur Verwendung als Kochglas.

Sicherheitsanweisungen:

  • DURAN® Bechergläser sind nicht für Arbeiten unter Druck oder Vakuum geeignet.
  • Die höchstzulässige kurzfristige Gebrauchstemperatur von DURAN® beträgt 500°C.
  • Die maximale Temperaturwechselbeständigkeit beträgt ∆T=100 K.
  • Glasgeräte nur unter Berücksichtigung der Temperaturwechselbeständigkeit ∆T =100 K abrupten Temperaturänderungen aussetzen.
  • Vor jeder Anwendung muss die Glasoberfläche der Bechergläser auf Beschädigungen wie Kratzer, Risse oder Ausbrüche kontrolliert werden. Beschädigte Bechergläser dürfen aus Sicherheitsgründen nicht verwendet werden.
  • DURAN® Glas kann bis zur maximalen möglichen negativen Temperatur abgekühlt werden und eignet sich auch für die Verwendung in flüssigem Stickstoff (ca. -196°C). Da die Geometrie die thermischen Eigenschafen beeinflusst, empfiehlt es sich nur kleine Volumina stark negativen Temperaturen auszusetzen. Weiter müssen die thermischen Eigenschaften der Schraubverschlüsse oder sonstiger Komponenten beachtet werden.
  • Während des Gebrauchs/ Einfrierens ist unbedingt die Ausdehnung des Inhalts zu beachten. Deshalb müssen die Glasgefäße in einer Schräglage (ca. 45 °), nur max. 3/4 gefüllt (Oberflächenvergrößerung) eingefroren werden.
  • Beim Abkühlen und Auftauen muss darauf geachtet werden, dass der Temperaturunterschied nicht größer als 100 K ist. In der Praxis empfiehlt sich deshalb ein stufenartiges Abkühlen und Auftauen.
  • Das Auftauen des gefrorenen Gutes kann durch Eintauchen der Gläser in ein Flüssigkeitsbad erfolgen (Temperaturunterschied nicht größer als ∆T=100 K). Hierdurch wird das gefrorene Gut gleichmäßig von allen Seiten erwärmt, ohne das Becherglas zu zerstören. Das Auftauen kann jedoch auch langsam von oben erfolgen, so dass die Oberfläche zuerst flüssig wird und das Gut sich ausdehnen kann.
  • DURAN® Becher sind autoklavierbar/ sterilisierbar.
  • Die Reinigung sollte manuell im Tauchbad oder maschinell in der Spülmaschine erfolgen.
  • Um die Laborgeräte zu schonen, sollten sie unmittelbar nach Gebrauch bei niedriger Temperatur, kurzer Verweildauer und geringer Alkalität gereinigt werden.
  • Laborgeräte, die mit infektiösen Substanzen oder mit Mikroorganismen in Berührung gekommen sind, müssen entsprechend den gültigen Richtlinien behandelt werden.
  • Wisch- und Scheuerverfahren mit einem Lappen oder Schwamm, die jeweils mit Reinigungslösung getränkt sind. Laborgläser dürfen nie mit abrasiven Scheuermitteln oder -schwämmen bearbeitet werden, da hierbei die Oberfläche verletzt werden kann.
  • Eine Oberflächenverletzung kann die Glaseigenschaften beeinträchtigen und die weitere Verwendung der Produkte einschränken.
  • Bei Laborgläsern sind längere Einwirkzeiten von über 70 °C in stark alkalischen Medien zu vermeiden, da dies zur Schädigung der Bedruckung und zu Glaskorrosion führen kann. Starke mechanische Belastungen bei der Reinigung, beispielsweise mit einem Metalllöffel, sind ebenfalls zu vermeiden.
  • Spülmaschinen müssen so bestückt werden, dass die Glaskörper - insbesondere die Gewinde - nicht aneinander schlagen.
Artikelmerkmale & Dokumente
Artikelmerkmale & Dokumente
Artikelnummer 780511
Hersteller Artikelnummer 211063604
Artikelzustand Neuware
Gewicht (Kilogramm) 0.1000
Lieferzeit 2-3 Tage
Volumen 250 ml
Bauform niedrige Form
Farbe klar
Material DURAN® Borosilikat Glas 3.3
Höhe, außen (mm) 95
Durchmesser, außen (mm) 70
Gewindedurchmesser (mm) keine Angabe
EAN 4032051002142
Hersteller DWK Life Sciences
Zolltarifnummer 70172000
Kundenmeinungen
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
Sie bewerten den Artikel: Becherglas 250 ml, niedrige Form, DURAN®
Schlagworte
Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.